Players 4 Players

Tischfussballvereinigung e. V.

P4P Internationale Deutsche Meisterschaft 2018

Am vergangenen Wochenende fand vom 2.-4.11.18 die Players4Players Internationale Deutsche Meisterschaft im Maritim Hotel in Magdeburg statt. Und auch in der neuen Spielstätte in Magdeburg wurde es ein hochklassiges Turnier mit zahlreichen Topspielern und ein schönes Abschluss des P4P Kickerjahres 2018.

Zahlreiche Topspieler

Das Teilnehmerfeld war mit 325 Spielern kleiner als in den vergangenen Jahren. Doch auch in diesem Feld befanden sich zahlreiche deutsche und internationale Topspieler aus Deutschland, Luxemburg, Dänemark und Ungarn.

Herausragende Leistungen

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von gleich mehreren Spielern.

Sucht man den erfolgreichsten Spieler des Turniers, fällt die Wahl relativ schnell auf Frank Brauns. Mit Partner Thierry Müller konnte er das Offene Doppel gewinnen und spielte sich dazu im Einzel auf den zweiten Platz. Darüber hinaus ist bemerkenswert, dass er in allen seinen 6 gespielten Disziplinen unter die Top 10 gekommen ist. Eine beeindruckend konstante Leistung.

Ebenfalls eine beeindruckende Leistung brachte an diesem Wochenende Leo Stamerra auf die Platte. Neben seinem Sieg im Offenen Einzel konnte er sich mit Partner Oke Harms auf den 4. Platz im Offenen Doppel spielen. Darüber hinaus gewann er mit Partner Dennis Kubousek das DYP.

Über zwei Titel konnte sich auch Ümit Bakis freuen. Nachdem er das Jahr über hinweg bereits die Neulinge und Amateur Disziplinen dominiert hat und vollkommen verdient als bester Neuling des Jahres ausgezeichnet wurde, konnte er auch auf der DM das Amateur Einzel und das Neulinge Doppel gewinnen. Im Neulinge Einzel musste er sich im Finale nur Patrik Landolt geschlagen geben und erreichte damit auch dort einen starken 2. Platz.

Diese drei Finalteilnahmen wurden nur noch von Maura Porrmann übertroffen, welche im DYP mit Yannick Correia, im Amateur Doppel mit Steff Schmid, im Damen Doppel mit My Linh Tran und im Offenen Doppel mit Cornelius Kniepert im Finale stand. Auch wenn sie am Ende leider keinen Titel erringen konnte, sollte es ein Trost sein, dass dieses Ergebnis bislang seines Gleichen sucht.

Gewinner im Überblick

Die glücklichen Sieger des Turniers waren an diesem Wochenende Frank Brauns und Thierry Müller im Offenen Doppel, Leonardo Stamerra im Offenen Einzel, Felix Droese und Alex Di Bello im P4P Pokal, Max Hoyer und Daniel Sorger im Master Doppel, Björn Hoffmann und Blagovesta Gerova im Mixed, Béla Gál und Ludányi Norbert im Amateur Doppel, Ümit Bakis im Amateur Einzel, Patrik Landolt und Ümit Bakis im Neulinge Doppel, Patrik Landolt im Neulinge Einzel, Andrea Ikervári und Patricia Ponty im Damen Doppel, Nasja Segal im Damen Einzel, Branko Vrbic Branko Vrbic und Mario Mösges im Senioren Doppel, Ulrich Stoepel im Senioren Einzel, Leonardo Stamerra und Dennis Koubosek im Dyp, Markus Salewski und Daniel Sorger im Pro Dyp sowie Alina Schiffer und Reza Sarafrazi im Beginner Doppel.

Die gesamten Ergebnisse findet Ihr hier: https://www.players4players.de/Ergebnisse.169.0.html?tid=168

Gesamteindruck

Dieses Internationale Deutsche Meisterschaft war zwar etwas kleiner als in den vergangenen Jahren, die Qualität der Spiele hat darunter jedoch nicht gelitten. Es gab zahlreiche spannende Spiele mit großartigen Leistungen der jeweiligen Spieler. Die Stimmung war dabei angenehm entspannt und sehr fair am Tisch. Wir können uns zumindest an kaum eine DM erinnern, an der so wenige Schiedsrichter benötigt wurden und auch in den knappsten Situationen die Spieler fair miteinander am Tisch Lösungen gefunden haben.

Wir hoffen, dass Euch dieses Großevent ebenso viel Spaß gebracht hat wie uns und wünschen Euch noch eine schöne P4P freie Zeit im Jahr 2018. Weiter geht es mit der P4P Tour am 2.-3.2.2019 in Bad Soden. Bis dahin viel Spaß und Erfolg an den Tischen!